FAQ

Eltern haben tausend Fragen – verständlicher Weise, denn die Wahl der Schule bedeutet für Ihr Kind eine entscheidende Weichenstellung und entsprechend hoch ist der Informationsbedarf. Wir stehen Ihnen selbstverständlich jederzeit persönlich zur Beantwortung aller Fragen zur Verfügung. Die am häufigsten gestellten und/oder aus unserer Sicht besonders wichtigen Fragen haben wir zusammengefasst. Wenn Sie direkt Kontakt zu uns aufnehmen wollen, finden Sie Ansprechpartner und Kontaktdaten hier.

  • Allgemeine FAQs

    1. Bei welchen Organisationen ist die Internationale Friedensschule Köln akkreditiert?
    Die IFK/CIS ist akkreditiert bei der European Council of International Schools, der Association of German International Schools und der International Baccalaureate Organization. Weiterhin sind wir Mitglied im Council of International Schools.

    2. Was ist die Unterrichtssprache?
    Die Unterrichtssprachen in der Grundschule und im bilingualen Gymnasium sind Deutsch und Englisch. Die Unterrichtssprache in der International School ist Englisch.

    3. Wie viele Schüler gibt es pro Klasse und wie ist das Lehrer-Schüler-Verhältnis?
    Die Klassenstärke ist auf 23 Schüler begrenzt. Gelernt wird in der Regel jedoch in kleineren Lerngruppen. In der gesamten Schule liegt das Lehrer-Schüler-Verhältnis bei mindestens 1:10.

    4. Wann beginnt und endet ein Schultag?
    Die Unterrichtszeiten unterscheiden sich je nach Klassenstufe.

    Klassen 1-2
    Montags, mittwochs und donnerstags: 8:00-15:30/16:15
    Dienstags und freitags: 8:00-14:45

    Klassen 3-4
    Montags, mittwochs und donnerstags: 8:00-16:30
    Dienstags und freitags: 8:00-14:45
    Dienstags und freitags bieten wir von 15:00 bis 16:30 außercurriculare Aktivitäten für die Grundschule an.

    Ab Klasse 5
    Montags bis freitags: 8:15-15:30
    Aktivitäten im Rahmen des Personal Enrichment Programme finden montags bis freitags von 15:30 bis 17:00 statt.

    Die Schule ist von 7:00 bis 18:00 geöffnet. In dieser Zeit werden die Schüler auch beaufsichtigt

    5. Wann sind die Schulferien?
    Es gelten die Ferienzeiten des Landes NRW. Während der Herbst- und Osterferien sowie in den letzten beiden Wochen der Sommerferien bieten wir Feriencamps an.

    6. Wie viele verschiedene Nationalitäten sind in der Schule vertreten?
    Unsere Schüler und Lehrer kommen aus etwa 40 verschiedenen Ländern. Derzeit überwiegt der Anteil deutscher Schüler leicht, wir streben grundsätzlich ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen internationalen und deutschen Schülern an.

    7. Inwiefern bieten Sie individuelle Unterstützung?
    In den kleinen Klassen und Lerngruppen wird etwaiger Bedarf für die individuelle Unterstützung eines einzelnen Schülers schnell erkennbar. Die Lehrer stimmen notwendige Maßnahmen mit unserem Special Needs Department ab, dessen Mitarbeiter über entsprechende Ausbildungen verfügen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website im Abschnitt über individuelle Unterstützung.

    8. Kann ich den Lehrer meines Kindes direkt erreichen? Wie oft finden Elternsprechtage statt?
    Sie können jeden Lehrer Ihres Kindes über dessen schulische E-Mail-Adresse erreichen. Elternsprechtage finden mindestens am Ende eines jeden Schulhalbjahres statt. Bei entsprechendem Gesprächsbedarf haben Sie selbstverständlich jederzeit die Möglichkeit, Termine mit Klassen- oder Fachlehrern zu vereinbaren.

    9. Bieten Sie Schulessen an?
    Als Ganztagsschule versorgen wir unsere Schüler mit einem Frühstück, einem Mittagessen und einem Nachmittagssnack. Die Küche ist rein vegetarisch und bietet gesundes Essen mit viel frischem Obst und Gemüse an.

    10. Welche außercurricularen Aktivitäten gibt es?
    Wir machen unseren Schülern am Nachmittag zahlreiche Angebote verschiedenster Art, die die Zeit bis 16.30 Uhr (Grundschule) resp. 17.00 Uhr (weiterführende Schulen) abdecken. Gegen ein zusätzliches Entgelt betreuen wir Ihr Kind auch bis 18.00 Uhr. Weitere Informationen finden Sie unter „außercurriculare Aktivitäten“.

    11. Gibt es einen Schulbus oder einen Shuttle-Service?
    Die Parent-Teacher-Association (PTA) hat recht umfangreiche Fahrgemeinschaften organisiert. Weitere Informationen dazu erhalten Sie direkt bei der PTA (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Derzeit gibt es nicht genügend Nachfrage für einen Schulbus oder Shuttle-Service.

    12. Wie kann ich mein Kind bei der Internationalen Friedensschule Köln anmelden?
    Bitte kontaktieren Sie die Leiterin unseres Admissions Office, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, +49 (0)221 / 310 634 – 219), die Ihnen Anmeldeformulare und Verträge zusenden wird. Wir werden Ihr Kind dann zu einer Hospitation einladen; Einzelheiten dazu erläutern wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch. Wir benötigen in der Regel einige weitere Unterlagen, so u.a. Kopien der letzten Schulzeugnisse Ihres Kindes. Weitere Informationen finden Sie unter „Aufnahme".

  • Grundschule

    1. Hat die Schule einen anderen Lehrplan als öffentliche Schulen in Deutschland? Macht der Wechsel von einer öffentlichen deutschen Schule zur IFK/CIS besondere Schwierigkeiten?
    Wir sind sowohl Ersatzschule nach den Bestimmungen des Landes NRW als auch IB World School. Wir sind deshalb verpflichtet, die Lehrpläne des Landes wie die Vorgaben der IB für das Primary Years Programme umzusetzen. Schüler, die von öffentlichen Grundschulen zu uns kommen, haben fachlich keine Probleme, dem Unterricht zu folgen. Ein Wechsel ist in dieser Hinsicht problemlos.

    2. Wie genau wird der zweisprachige Unterricht erteilt?
    Jede Grundschulklasse hat zwei Lehrer: einen deutschsprachigen und einen englischsprachigen. Die Sprachen stehen gleichberechtigt nebeneinander, alle Fächer werden in beiden erteilt. Die Anwesenheit zweier Lehrer ermöglicht einen hohen Grad an Differenzierung und an Gruppenarbeit. Die Herausforderung besteht darin, bei Einhaltung der curricularen Vorgaben den Unterricht auf beide Sprachen gleichmäßig zu verteilen. Dies verlangt ein hohes Maß an Abstimmung und Planung, die die Teams mit großem Einsatz im Hintergrund leisten.

    3. Kann mein Kind die IFK/CIS auch besuchen, wenn es keine Deutsch- und/oder Englischkenntnisse besitzt?
    Wir sind eine internationale Schule mit Familien aus der ganzen Welt. Wir müssen uns insbesondere bei Schülern aus dem internationalen Umfeld häufiger dem Problem stellen, dass keine oder nur rudimentäre Kenntnisse der Unterrichtssprachen vorhanden sind. Wir haben dafür die Programme EaF (Englisch als Fremdsprache) und DaF (Deutsch als Fremdsprache) entwickelt, die solche Kinder in kurzer Zeit auf ein Niveau der Sprachbeherrschung bringen, das eine Teilnahme am Unterricht ermöglicht. Sehr hilfreich ist in diesem Zusammenhang auch die sehr niedrige Lehrer-Schüler-Relation. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website im Abschnitt über Englisch/Deutsch als Fremdsprache ESL/GSL.

    4. Wie werden die Schüler bewertet?
    Die Bewertung basiert auf den Bewertungskriterien des Landes NRW und des IB PYP. Am Ende jedes Halbjahres erhalten die Schüler Zeugnisse – detaillierte, individualisierte Auswertungen –, die wiedergeben, in welchem Maße Ihr Kind die Ziele jedes Faches erreicht hat. Außerdem werden seine Stärken sowie Bereiche für Verbesserungen dargelegt. Die Bewertung basiert auf der Beobachtung der Lehrer in den verschiedenen Fächern, den Leistungen des Kindes, der Fertigstellung von Übungen sowie dem Erfolg in Projekten und bei der Portfolioarbeit. Außerdem nehmen wir auch an deutschen und internationalen standardisierten Tests, wie den Vergleichsarbeiten in Jahrgangsstufe 3, teil.

  • Weiterführende Schulen

    1. Was ist der Unterschied zwischen dem bilingualen Gymnasium und der Internationalen Ergänzungsschule?
    Am bilingualen Gymnasium wird sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch unterrichtet nach den Vorgaben des Gymnasialcurriculums NRW. Die Schüler verlassen das Gymnasium nach erfolgreichem Abschluss der 12. Klasse mit dem Abitur.

    Die Unterrichtssprache an der International School ist Englisch, jedoch bildet der Deutschunterricht einen Schwerpunkt. Die Ausbildung folgt den Lehrplänen der International Baccalaureate Organization und der University of Cambridge. Die Schüler absolvieren in der 10. Klasse die Prüfungen zum IGCSE (International General Certificate of Secondary Education). Nach erfolgreichem Abschluss der 12. Klasse erhalten sie das IB-Diplom. Abitur und IB-Diplom sind weltweit anerkannte Abschlüsse, die den Zugang zu Universitäten auch außerhalb Deutschlands eröffnen.

    2. Ist es möglich, zwischen den Schulformen zu wechseln?
    Ja, das ist möglich. Falls Sie einen Wechsel in Betracht ziehen, kontaktieren Sie bitte die verantwortlichen Lehrer bzw. die verantwortlichen Schulleiter.

  • Bilinguales Gymnasium

    1. Wie ist der Lehrplan im Vergleich mit öffentlichen Gymnasien in Deutschland? Wie schwer ist der Übergang von einem öffentlichen deutschen Gymnasium zur IFK/CIS?
    Der Lehrplan des Gymnasiums umfasst vollständig den Stoff, der an öffentlichen Gymnasien gelehrt wird. Das Angebot an Englisch ist allerdings erheblich größer. Wir fordern und fördern des Weiteren stark das interdisziplinäre und selbständige Lernen. Die intensive Unterstützung jeden einzelnen Schülers, gewährleistet durch die äußerst günstige Schüler-Lehrer-Relation (derzeit 10:1), hilft etwaige Anfangsschwierigkeiten beim Wechsel von einer öffentlichen Schule rasch zu überwinden.

    2. Welche Fremdsprachen bieten Sie an?
    Neben Englisch können unsere Schüler zwischen Spanisch, Französisch und Latein wählen. Engagierten Schülern bieten wir auch die Möglichkeit, weitere Sprachen wie Hebräisch, Niederländisch oder Mandarin zu lernen.

    3. Welche Kurse bieten Sie in der Oberstufe an?
    Wir sind in der Lage, nahezu alle Kurse anzubieten, für die eine Nachfrage besteht und tun dies auch dann, wenn die Kurse sehr klein sind. Dies gilt z. B. für die anderswo oft fehlenden naturwissenschaftlichen Fächer wie für eher „exotische“ Kurse wie etwa Sozialwissenschaften auf Englisch, Instrumentalmusik oder Informatik. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website im Abschnitt über die Oberstufe.

     4. . Welchen Abschluss erlangen die Schüler?
    Unsere Schüler absolvieren die üblichen Zentralabiturprüfungen, die wir als Ersatzschule selbst durchführen. Die Schüler können das Abitur auf Wunsch bilingual ablegen.
  • International School

    1. Wie ist der Lehrplan im Vergleich zu anderen internationalen Schulen? Wie schwer ist der Übergang von einer anderen internationalen Schule zur Internationalen Friedensschule Köln?
    In der 5. Klasse setzen wir zunächst das Primary Years Program (PYP) der International Baccalaureate Organization (IB) fort, das bereits in der Grundschule einen wesentlichen Teil des Lehrplans ausgemacht hat. In den Klassen 6 bis 10 unterrichten wir auf Grundlage des Programms Secondary I der University of Cambridge. Den Abschluss der 10. Klasse bilden die Prüfungen zur Erlangung des IGCSE (International General Certificate in Secondary Education), das auch in Deutschland als der Mittleren Reife gleichgestellt anerkannt ist. In den Klassen 11 und 12 schließt sich das Diploma Program der IB an, das zum IB-Diplom führt; das Diplom ist wie das IGCSE als dem Abitur gleichwertig anerkannt.

    Den IB-Programmen ist immanent, dass sie in jeder IB World School auf allen Kontinenten im wesentlichen inhaltsgleich sind. Es ist auch nicht ungewöhnlich, an einer IB World School in der Mittelstufe das Programm der Universität Cambridge einzusetzen. Erfahrungsgemäß haben Schüler, die von einer anderen internationalen Schule zu uns wechseln, keine Schwierigkeiten. Wenn ein Schüler jedoch aus irgendeinem Grund zusätzliche Hilfe benötigt, um sich an unsere Schule und/oder unseren Lehrplan zu gewöhnen, erhält er jede notwendige Förderung.

    2. Hat mein Kind Deutschunterricht? Kann es andere Sprachen lernen?
    Deutsch ist ein Hauptfach. Unsere Schüler haben pro Woche mindestens 4 bis 5 Stunden Deutschunterricht. Der Unterricht deckt alle Kenntnisstufen ab, gleich ob Deutsch Fremd- oder Muttersprache ist. Wir bieten Deutsch auch im Rahmen des IGCSE und des IB-Diplom-Programms an und ermutigen alle Schüler, diese Kurse, wenn möglich, zu absolvieren. Weitere Sprachoptionen sind beispielsweise Spanisch, Französisch, Latein oder Mandarin.

    3. Wird das IB-Diplom in meinem Heimatland anerkannt?
    Das IB-Diplom wird auf der ganzen Welt anerkannt. Um Näheres über die Anforderungen für eine Zulassung zu einem Universitätsstudium in Ihrem Heimatland zu erfahren, sehen Sie sich bitte den IB Recognition Guide an (http://www.ibo.org/recognition/)