Außerschulische Aktivitäten

Außercurriculare Aktivitäten

Unserer Auffassung nach ist Schule nicht nur eine Bildungseinrichtung im traditionellen Sinn, sondern eine Institution, die die gesamte Entwicklung der Kinder und jungen Erwachsenen fördern muss. Obwohl die akademische Ausbildung in der Internationalen Friedensschule Köln / Cologne International School natürlich – und zu Recht – eine entscheidende Rolle spielt und größter Wert auf die Kernfächer gelegt wird, halten wir es für genauso wichtig, unseren Schülern ein weitgespanntes außercurriculares Programm zu bieten. Kinder müssen verschiedene Aktivitäten ausprobieren können, außerhalb des Klassenzimmers Zeit und Raum für Kreativität haben, sich frei bewegen und durchaus auch ihre Grenzen testen können. Sie brauchen ein Umfeld, in dem sie ihre Interessen entdecken und weiterentwickeln können und in dem ihr soziales und emotionales Wohlbefinden gefördert wird. Wir haben dafür Programme entwickelt, die sich altersgruppengerecht an den Bedürfnissen und Wünschen unserer Schüler orientieren: von Werken über Wettkampfsport und Musik-Ensembles bis hin zu Sprachunterricht und selbständiges Lernen. Wir evaluieren diese Programme laufend und passen sie an, wo es nötig ist.

Grundschule
In der Grundschule konzentrieren sich die außercurricularen Angebote auf dienstags und freitags nachmittags von 14:45 bis 16:30 Uhr. In dieser Zeit finden Kunst-, Musik- und Sport-AGs wie kreatives Tanzen, Capoeira, Gärtnern oder Schulchor statt. Außerdem haben die Schüler die Möglichkeit, in vielen Sprachen (z. B. Französisch, Russisch und Türkisch) muttersprachlichen Unterricht zu erhalten. An diesen Tagen steht es den Schülern aber auch frei den Schultag um 14:45 Uhr zu beenden, um den Nachmittag zur freien Verfügung zu haben.

Mit Rücksicht auf in Vollzeit berufstätige Eltern bieten wir täglich eine Spätbetreuung von 16:30 bis 18:00 Uhr an. Abhängig von der Nachfrage stehen zwei bis drei Arbeitsgemeinschaften zur Verfügung.

Weiterführende Stufe
Beide weiterführenden Schulen haben gemeinsam ein sogenanntes Personal Enrichment Programme (PEP) etabliert, das außercurriculare Aktivitäten während der verlängerten Mittagspause und im Anschluss an den Regelunterricht von 15:30 bis 17:00 Uhr offeriert. PEP umfasst 4 Hauptgruppen:

  • PEP umfasst 4 Hauptgruppen:
    • Musik PEP
    • Sport PEP
    • Sprachen PEP
    • Allgemein PEP

Musik PEP
Unser Ziel ist es, leistungsstarke Klangkörper – Schulorchester, Chor und Big Band – aufzubauen und gleichzeitig bei möglichst vielen Schülern das Interesse an oder auch die Liebe zur Musik zu fördern. Es ist nicht zwingend nötig, einem der Ensembles anzugehören, um musikalischen Interessen nachzugehen; es gibt auch außerhalb dessen Instrumentenunterricht (z. B. für Blechblasinstrumente, Gitarre, Schlagzeug und Elektromusik).

Sprachen PEP
Hier können sich die Schüler an einer neuen Sprache wie Hebräisch, Mandarin oder Russisch versuchen oder ihre Kenntnisse in einer Sprache erweitern, die sie bereits lernen – zum Beispiel Diskussionen, Debatten oder Vorträge auf Deutsch und/oder Englisch. Unsere ausländischen Schüler können Kurse in ihrer Muttersprache (z. B. auf Spanisch oder Französisch) belegen. Wir bereiten im Rahmen des Sprachen-PEP auch auf externe Sprachprüfungen (Cambridge, DELF) vor.

Sport PEP
Wir streben Erfolge im Wettkampfsport an, wollen aber auch ganz allgemein Freude an Bewegung und sportlicher Aktivität vermitteln. Unter letzterem Aspekt widmen wir uns auch an Schulen eher ungewöhnlichen Sportarten wie Ultimate Frisbee, Street Dance oder Marathontraining.


Sonstige Kurse

Sie decken im Interesse größtmöglicher Vielfalt Hobbys und Freizeitaktivitäten von Modedesign bis Schach ab. Letztlich gibt es ausreichend Zeitfenster für Schüler, die ihre Hausaufgaben oder Übungen erledigen möchten.

All diese Aktivitäten werden ergänzend zu den lehrplanmäßigen Sport-, Musik- und Sprachprogrammen während des Schultags angeboten. Einige der AGs (z. B. Musik und Sport) haben Auswahlkriterien, einige können nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern aufnehmen, andere stehen für alle offen.